Joanna Jesse

IMG_9179.JPG
IMG_9181.JPG
Joanna Jesse - Auf der Wiese, 90x110cm, Öl auf Leinwand, 2014.jpg
Joanna Jesse - Auf der Wiese, 50x70cm, Öl auf Leinwand, 2014.jpg
Joanna Jesse - Junge, 50x70cm, Öl auf Leinwand, 2014.jpg
Joanna Jesse - Sprung, 60x70cm, Öl auf Leinwand, 2013.jpg
 
Joanna Jesse (2).jpg

Die in Polen geborene Malerin Joanna Jesse studierte zunächst in Posen und war von 2006-2009 Gasthörerin an der Düsseldorfer Kunstakademie in der Klasse von Prof. Brandl und begann anschließend ihr Studium an der Akademie. 2013 wird sie von Prof. Herbert Brandl zu seiner Meisterschülerin ernannt. Zwei Jahre später erhält sie ihr Diplom an der Kunstakademie Düsseldorf.

Joanna Jesse trägt die Handschrift des Sehnsuchtmomentes wie keine zweite in ihrer mittlerweile nahezu naturalistischen Malerei und schafft es, den Betrachter an Kindheit und eine Welt abseits von Sorgen und alltäglichen Problemen zu transportieren, ohne dabei an Momente des Kitsch aufkommen zu lassen. Die dargestellten Figuren in ihrer Malerei sind seither Kinder und junge Menschen, die sich in einer für sie alltäglichen Situation befinden. Spielen, Beobachten und Träumen sind signifikante Bestandteile einer jeden Kindheit – Erinnerungen, die jeder von uns in sich trägt und die Joanna Jesse mit dem Pinsel auf die Leinwand transportiert. Schaffen es andere Künstler/Künstlerinnen durch die Darstellung und Optik einer Person eine offensichtliche Identifikation von Betrachter und Figur zu erreichen, weisen die Arbeiten von Joanna Jesse. Allgemeingültigkeit von Sehnsucht und Erinnerung auf, die über die darstellende Identifikation hinaus geht.